Registerkarte GPS Einstellungen

Hier können verschiedene Einstellungen des GPS-Moduls vorgenommen werden.

  1. Automatische Zeitzone
    Wenn diese Einstellung eingeschaltet ist, wird versucht, die aktuelle Zeitzone schneller zu bestimmen, als dies mit den manuellen Einstellungen zum Zeitversatz möglich ist.

  2. Zeitversatz Stunden
    Mit dieser Einstellung können Sie den Zeitversatz Ihrer aktuellen Uhrzeit zu der in Ihrem Mobiltelefon eingestellten Uhrzeit in Stunden festlegen. Wenn Sie sich auf dieser Einstellung befinden, drücken Sie die Auswahltaste, wählen Sie mit Pfeil rauf/runter die Zeitabweichung in Stunden aus und drücken Sie erneut die Auswahltaste.

  3. Zeitversatz Minuten
    Hier gilt das Gleiche, wie bei der Einstellung "Zeitversatz Stunden", nur eben für den Zeitversatz in Minuten.

  4. Automatisches Synchronisieren mit GPS-Zeit
    Wenn diese Einstellung aktiviert ist, synchronisiert LoadStone-GPS die Uhr Ihres Mobiltelefons automatisch mit der GPS-Zeit.

  5. WAAS/Egnos
    WAAS steht für Wide Adrea Augmentation System. Dabei handelt es sich um ein satellitengestütztes Korrektursystem für das GPS, das nur in Amerika empfangbar ist. In Europa heißt das entsprechende System Egnos (European Geostationary Navigation Overlay System). Es befindet sich allerdings erst im Aufbau und kann nur an wenigen Orten mit dem GPS-Empfänger empfangen werden. Es wird auf der gleichen Frequenz gesendet, wie das eigentliche GPS-Signal, und stellt eine Erweiterung desselben dar. Steht die Einstellung auf "Ein", empfängt der GPS-Receiver das Signal, wenn es verfügbar ist. Es wird ein entsprechendes Signal beim Programmstart von LoadStone-GPS an den GPS-Empfänger gesendet. Steht die Einstellung auf "Aus", wird ebenfalls ein entsprechendes Signal gesendet. Ist die Option "Unverändert" gewählt, ist mit bestimmten GPS-Empfängern ein schnelleres Verbinden möglich.

  6. Schwellwert für Statik
    Hier kann ein Wert zwischen 0 und 999 eingegeben werden. Die Eingabe erfolgt in Stundenkilometer. Fällt die Fortbewegungsgeschwindigkeit unter den eingegebenen Wert, nimmt LoadStone-GPS an, dass Sie still stehen. Die Geschwindigkeit wird auf Null gesetzt und die Bewegungsrichtung wird auf den Wert eingefrohren, der aktuell war, bevor der Schwellwert überschritten wurde. Steht der Schwellwert auf Null, ist diese Einstellung deaktiviert.

  7. Genauigkeitstoleranzfaktor
    Hier kann der Wert für das Maß der Genauigkeit eingegeben werden, der zur Berechnung der Genauigkeitsanzeige in Meter oder Fuß herangezogen wird. Die Anzeige ist abhängig von der Einstellung unter Optionen/Einstellungen auf der "Registerkarte Anzeige" bei "Entfernungseinheit". In Metern ist der allgemein anerkannte Standardwert 8. Bei Verwendung von WAAS/Egnos kann ein niedrigerer Wert gewählt werden. Ein höherer Wert führt zu einer realistischeren Genauigkeitsberechnung beim Navigieren in Tälern oder städtischen Gegenden, wenn man sich zwischen hohen Gebäuden bewegt.

  8. Richtungsberechnung per Software
    Hier kann umgeschaltet werden zwischen der Richtungsberechnung durch LoadStone-GPS oder der Berechnung durch den GPS-Empfänger. Das kann nützlich sein, wenn der verwendete GPS-Receiver eine gröbere Richtungsausgabe ermöglicht, als es bei Aktivierung der Berechnung durch LoadStone-GPS möglich ist.

  9. Geschwindigkeitsberechnung per Software
    Hier kann umgeschaltet werden zwischen der Geschwindigkeitsberechnung durch LoadStone-GPS oder der Berechnung durch den GPS-Empfänger. Das kann nützlich sein, wenn der verwendete GPS-Receiver eine gröbere Geschwindigkeitsangabe ermöglicht, als es bei Aktivierung der Berechnung durch LoadStone-GPS möglich ist.

  10. Relaying
    Wenn diese Einstellung aktiviert ist, wird LoadStone-GPS im Relaying-Modus gestartet. Damit ist es möglich, das GPS-Signal, dass LoadStone-GPS entweder über einen internen oder externen GPS-Empfänger erhält, an ein anderes Mobiltelefon weiterzuleiten. Mit aktiviertem Relaying-Modus wird das Mobiltelefon also zum externen GPS-Empfänger für ein anderes Mobiltelefon.

  11. Versuche Ersatz GPS
    Wenn diese Einstellung aktiviert ist, sucht LoadStone-GPS nach einem alternativen GPS-Receiver, wenn zu dem als Standard definierten GPS keine Verbindung aufgebaut werden kann.


Zum Inhaltsverzeichnis - Startseite - Mailto: Webmaster
(Achtung! "_AT_" in den E-Mail-Adressen bitte durch @ ersetzen.)
Copyright © by LS-Team Version: 1.0A 5. Mai 2011